CinEuro Empfang auf der Berlinale

Michael Ackermann 23. Februar 2024 0

Die Film Commission war auf der Berlinale wieder beim CinEuro Networking Lunch mit über 200 Filmschaffenden aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg als einer der Gastgeber vertreten. Es wurde viel vernetzt, beraten und natürlich gab es auch leckere Burger.

CinEuro Networking Lunch Berlinale

Michael Ackermann 26. Januar 2024 0

Gemeinsam mit den Partnern aus dem CinEuro-Netzwerk organisieren wir unseren Empfang im Rahmen der Berlinale am
 

18. Februar
14 – 17 Uhr

Ort:
Academy Lounge
Köthener Str. 4
Berlin
3 min vom Potsdamer Platz

 

Anmeldung über CinEuro-Seite bis 14. Februar:

CinEuro Meet & Greet bei der Berlinale

Die Vertreter der Film Commissions und der Förderungen aus den Partnerregionen stehen euch vor Ort als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Stoffentwicklungsprogramm für Drehbuchautor*innen: regionale Stoffe für globale Märkte

Michael Ackermann 31. Oktober 2023 0

Regionale Stoffe für globale Märkte

 

Stoffentwicklungsprojekt der Film Commissions Mannheim und Freiburg

Überblick:

Im Rahmen des CinEuro-Projekts starten die Film Commissions Mannheim und Freiburg in Kooperation mit der MFG und CinEuro ein innovatives Stoffentwicklungsprogramm.

Das Projekt zielt darauf ab, regionale historische sowie migrantische Themen zu entdecken und diese in Film- und Fernsehstoffe zu verwandeln und zu drehreife zu führen.

Wir bieten:

  • Exklusive Locationtouren in Mannheim zum Schwerpunkt Migration und in Freiburg zum Schwerpunkt historische Relevanz, jeweils begleitet von Experten, die tiefgreifende Einblicke und Inspirationsquellen bieten sollen.
  • Eine Workshopreihe unter der Leitung des renommierten Autors Jan Galli, beginnend bei der Findung der Stoffe bis hin zur Pitch-Vorbereitung.
  • Ein besonderer Workshop zum Thema Integration von Umweltthemen in Drehbücher unter der Leitung von Dramaturg Ron Kellermann.
  • Die besondere Gelegenheit, die entstandenen Projekte beim Forum Alentours in Straßburg zu pitchen.

Wer kann teilnehmen?

Professionelle Autor*innen aus dem deutschsprachigen CinEuro Gebiet sind eingeladen, am Programm teilzunehmen.
Die Teilnahme ist kostenlos, einschließlich der Übernahme aller damit verbundenen Reisekosten und Übernachtungen.
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt, und es wird ermutigt, in Teams zu arbeiten.

Programmablauf:

  • Auftakt beim Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg mit fachspezifischen Diskussionen und Netzwerkmöglichkeiten.
  • Durchführung der Locationtouren mit nachfolgenden Impulsworkshops in Mannheim und Freiburg.
  • Drei intensive Stoffentwicklungsworkshops, verteilt über mehrere Monate, wobei der letzte Workshop der Vorbereitung auf das finale Pitching gewidmet ist.
  • Abschluss-Pitch beim Forum Alentours in Straßburg.

Veranstaltungsorte:

Die Workshops finden an inspirierenden Orten statt, darunter das C-Hub Kreativwirtschaftszentrum in Mannheim und die Black Forest Studios in Kirchzarten bei Freiburg.
Der Ort für den dritten Workshop wird noch bekannt gegeben.

Wie man sich bewirbt:

Interessierte Autor*innen aus dem CinEuro-Raum können sich für das Programm bewerben. Details zum Bewerbungsprozess folgen. Nutzt diese Chance, Eure Geschichten auf die internationale Bühne zu bringen und von Branchenexperten zu lernen.

Bitte beachtet, dass die Arbeitssprache des Programms Deutsch ist. Wir freuen uns auf Deine inspirierenden Ideen und die Zusammenarbeit, um einzigartige und resonante Filmstoffe zu entwickeln!

 

Zeitplan und Veranstaltungen:

  • Locationtour Mannheim (Migrationshistorie)                                              21./ 22. November 2023
  • Locationtour Freiburg
    (historisch, begleitet von Historiker + Galli)                                                 13./ 14. Dezember 2023
  • Workshop 1 Stoffentwicklung (Galli) März 2024
  • Workshop 2 Stoffentwicklung (Galli) und Integration von Umweltthemen (Kellermann)

                                                                                                                                           April 2024

  • Workshop 3 Vorbereitung Pitch                                                                        Mai 2024
  • Deadline Einreichung                                                                                          Ende Mai 2024
  • Pitch auf Forum Alentours                                                                                 Juni 2024

 

Bewerbung an:

Fabian.Kiefer@fwtm.de oder

ackermann@filmcommission-nordbaden.de

CinEuro Tag am IFFMH

Michael Ackermann 31. Oktober 2023 0

Am 16. November beginnt das IFFMH. Festivalleiter Sascha Keilholz und sein Team haben dieses Jahr wieder ein spannendes Programm mit vielen Premieren und interessanten und prominenten Gästen zusammengestellt. Schaut vorbei; ergibt einige spannende Kinoperlen zu entdecken.
Wir kooperieren gemeinsam mit MFG, Cineuro und dem Festival beim „CinEuro Tag“ am 21. November mit interreligiösem Rundgang, Panel, Filmvorführung und Empfang.

Programm

  Dienstag, 21.11.2023

Unter einem Himmel

10.30 -13.30: Stadtführung „Unter einem Himmel“ mit Besuch einer Kirche, einer Synagoge und einer Moschee sowie StadtWandKunst Murals (englische simultan Übersetzung)

Treffpunkt: Cinema Quadrat

13.30 – 14.45:  Lunch „Türk Sofrasi Ocabasi“ am Marktplatz Mannheim

15.15- 16.00:  Panel  – Podiumsdiskussion: Kultur, Internationalität und Integration

mit Josephine Henning und anderen, Cinema Quadrat Mannheim

19.15 Screening DELEGATION (israelischer Spielfilm) Karlstorbahnhof Heidelberg, großer Saal

Ab 21.30  CinEuro Empfang + Party in der Festivallounge in Heidelberg, Karlstorbahnhof

 

Anmeldung: https://cineuro.fr/de/anmeldung-cineuro-goes-to-iffhm-2023/

 

 

Diversität und Internationalität sind beim IFFMH zentrale Anliegen. Gemeinsam mit der jüdisch-muslimischen Initiative „Unter einem Himmel“ veranstaltet das IFFMH dazu einen Thementag.

Shuttlefahrten MA-HD-MA werden organisiert.

Filmlocations im urbanen Kontext

Michael Ackermann 31. Oktober 2023 0

Film Talk: Filmlocations im urbanen Kontext

Ort: Cinema Quadrat

18:00 Uhr

Im Rahmen von FutuRaum gibt es am 12. Dezember den nächsten Talk im Cinema Quadrat zum Thema Locations. Die Scouts Pamela Schmidt (Location Südwest) und Mutlu Acar berichten von ihrer Arbeit, darüber welche Talente Scouts benötigen und welchen Einfluss sie auf Look und Stimmung eines Films haben. Oftmals müssen sie sowohl bei Innen- als auch bei Außenlocations eine gedankliche, visuelle Umdeutung des Raums vornehmen, um die gestellten Anforderungen zu erfüllen. Besonders im urbanen Umfeld stellen Dreharbeiten eine Aneignung und Umdeutung eines Ortes oder Raumes dar.

Anschließend zeigen wir noch den Film Parkour, der in Mannheim gedreht wurde und 2010 bei den Hofer Filmtagen seine Premiere feierte. 

„Selten strotzte ein deutscher Film so vor Energie und Leidenschaft, selten aber auch traf man zuletzt auf so glaubwürdige Tragik im jungen deutschen Kino. Die Konsequenz, mit der Regisseur Rensing […] die Geschichte vorantreibt, ist bemerkenswert. Eine pointierte Lichtdramaturgie und flotte Schnitte intensivieren den Eindruck. Auch begeistert, dass man dem jungen Liebespaar jede Geste der Zuneigung abnimmt. Nora von Waldstätten […] macht ihre Sache hervorragend. Christoph Letkowski kann man förmlich dabei zusehen, wie er in die Rolle des Richie hineinwächst. Zuletzt erinnert er ob seiner Leinwandpräsenz fast ein wenig an den jungen Robert De Niro. Schon jetzt ist Parkour, dieses Psychogramm einer großen Überforderung, eine der Überraschungen des Film-Jahres.“

– Hamburger Abendblatt[8]
 

Diese Veranstaltung wird kuratiert von STARTRAUM/NEXT Mannheim und findet im Rahmen des Projekts FutuRaum Mannheim statt, welches wird aus Mitteln des Förderprogramms “zukunftsfähige Innenstädte und Zentren” des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) finanziert wird. 

Neues Förderabkommen zwischen Hessen und BW

Michael Ackermann 27. September 2023 0

Hessen Film & Medien und Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg verkünden neues Förder-Abkommen

Kooperation schafft mehr Flexibilität für Film-Produktionsfirmen

Ab dem 1. Januar 2024 können Filmproduktionsunternehmen 35 Prozent der Fördermittel, die sie in Hessen oder Baden-Württemberg erhalten, ohne vorherigen Antrag auch im jeweils anderen Bundesland ausgeben. Dies gaben heute die Filmförderungen beider Länder, die Hessen Film & Medien sowie die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) bekannt. Damit wird eine Vereinbarung aus dem Jahre 2016 wesentlich erweitert, nach der 25 Prozent der Fördermittel im anderen Bundesland ausgegeben werden konnten, und dies auch nur auf vorherigen Antrag.

Die erweiterte Kooperation bedeutet für die Produktionsfirmen eine wichtige Flexibilisierung bei der Planung und Umsetzung ihrer geförderten Projekte. So können diese Firmen zukünftig wechselseitig auf Dienstleister*innen, Drehorte oder den Pool an Schauspieler*innen und Stabmitgliedern im jeweiligen Partnerland zurückgreifen. Die filmwirtschaftlichen Strukturen beider Länder mit ihren Produzent*innen, Dienstleister*innen und Kreativen können effektiver genutzt und damit insgesamt gestärkt werden.

Indem die Fördermittel auch jenseits der Landesgrenze ausgegeben werden können, trägt das neue Abkommen auch dazu bei, dass unnötige CO2-intensive Umzüge der Filmcrews und Dreharbeiten von einem Bundesland in das andere vermieden werden können. So unterstützen beide Länderförderungen mit diesem Abkommen eine nachhaltigere Filmproduktion.

Die beiden Filmförderungen haben einen jährlichen Ausgleichsmechanismus für den Fall erarbeitet, dass mehr Fördermittel in das eine der beiden Bundesländer fließen als vice versa.

Film Talk: Film & KI

Michael Ackermann 22. September 2023 0

10.Oktober im C-Hub

Mit den Möglichkeiten, die künstliche Intelligenz bietet, erleben wir derzeit den Anfang einer Entwicklung, die unsere Welt, wie wir sie kennen, in rasanter Geschwindigkeit verändern wird. KI wird Einfluss nehmen, wie wir in Zukunft zusammenkommen und kommunizieren. Amerikanische Studiobosse reden schon davon, dass wir in ein paar Jahren nur noch Stichpunkte eingeben, welches Genre Film wir sehen wollen, welche Handlung wir uns wünschen und welche Schauspieler mitspielen sollen. Den Film erstellt dann die KI ganz nach den Wünschen des Zuschauers. So weit sind wir jedoch noch lange nicht und ob sich diese Vision wirklich erfüllen wird, ist fraglich.

Aufgrund der Komplexität von Bewegtbild hinkt die Entwicklung noch ein wenig hinterher und die Darstellungen sind noch nicht ganz perfekt. Dennoch gibt es auch bei der Filmproduktion immer mehr Einsatzmöglichkeiten für KI.

Der Mannheimer Nils Calles gibt Einblick in die derzeitigen Möglichkeiten, die Film und KI bieten. Calles betreibt eine Medienagentur, die sich auf Motiongraphics, 360°-Videos und Postproduction spezialisiert hat. Seit 2018 schreibt er für die Fachzeitschrift Post Production und testet die neue Software von Adobe. Mit frischen Eindrücken zurück von der Branchenmesse IBC in Amsterdam stellt Calles die neuesten Trends und Programme zu KI vor.

Kinokult Open Air in Mannheim

Michael Ackermann 14. August 2023 0

Die Magie des Kinos unter freiem Himmel

Am 14. August startet Kinokult Open Air am Alter am Alten Messplatz in Mannheim. Die diesjährige Reihe wird eröffnet von Katja Sallays “5 Seasons”. Bis zum 5. September wird jeweils dienstags ein anderer Film bei freiem Eintritt  gezeigt.

mehr Infos unter: https://www.mannheim.de/de/nachrichten/kinokult-open-air-0

 

 

Branchentreffen Film Nordbaden

Michael Ackermann 7. Juli 2023 0

Am 6. Juli war das Branchentreffen der Film Commission Nordbaden im Atlantis Kino. Der Tag war vollgepackt mit Informationen zur MFG-Filmförderung, zu Filmvorfinanzierung, zum Internationalen Filmfestival MA-HD, zu diversen kleinen Film- und Fotostudios, zum CinEuro-Projekt und zum Filmverbund Rhein-Neckar. Die Film Commission bedankt sich bei Allen die präsentiert haben, dafür beim Atlantis als Gast sein zu dürfen und bei allen Filmschaffenden, die da waren.

Branchentreffen Film

Michael Ackermann 14. Juni 2023 0

Branchentreffen Film
Atlantis Kino
K2,32
6. Juli 2023
11 – 16 Uhr

Bitte meldet euch bis 4. Juli bei mir unter ackermann@filmcommission-nordbaden.de an.

Das Branchentreffen Film bietet euch auch dieses Jahr wieder die Plattform zum Austausch und zur Information. Ich werde euch ein Recap des letzten Jahres aus Sicht der Film Commission geben mit einem Ausblick auf das nächste Jahr. Oliver Krause, der neue Leiter der Drehbuch- und Entwicklungsförderung der MFG, dürfte einigen von euch noch aus seiner Mannheimer Zeit bekannt sein. Er wird die MFG-Förderung und besonders sein Fachgebiet vorstellen. Des Weiteren gibt Nils Calles noch einen Vortrag zu Film und KI, der Filmverband Rhein-Neckar berichtet. Außerdem gibt es noch Präsentationen zu Filmfinanzierung, CinEuro und ein neues Studio in Mannheim stellt sich vor. Bei Getränken und einem kleinen Snack gibt es anschließend genügend Zeit zum Netzwerken und Austausch.

Als kleinen Teaser zum Thema KI könnt ihr schon mal ein kurzes komplett KI-generiertes Video auf Youtube anschauen.

Production Guide BW

Da sich noch nicht alle Filmschaffende und Firmen eingetragen haben, hier nochmal der Hinweis auf den Production Guide Baden-Württemberg. Er entwickelt sich so langsam zum Standard Tool um Filmschaffende, Firmen und Dienstleistungen im Bereich Film und Bewegtbild in BW zu finden.

https://www.film-bw.de/

Wer sich inhaltlich am Branchentreffen beteiligen will oder Themen für die Agenda hat, kann sich natürlich auch gerne bei mir melden. Das Programm des Branchentreffens mit allen Themen folgt noch kurz vor dem Termin.

WETTER
MANNHEIM Wetter